Labor Inklusion

Ganzheitliche Arbeitsinklusionsprojekte fördern die Fach-, Selbst- und Sozialkompetenzen. Seit 2016 bieten wir mit dem Provisorium46 jungen Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung die Möglichkeit, in einem Gastronomie- und Kulturbetrieb im Berner Länggasse-Quartier ihre Fähigkeiten zu erweitern. Der Lions Club Bern honorierte den innovativen Projektansatz 2017 mit dem Prix Lions.

2020 konnten wir das Projekt mit einem zweiten Standort im Monbijou-Quartier erweitern: In der Fabrique28 arbeiten junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung Seite an Seite, lernen von Profis und voneinander. Ausserdem konntern wir mit inklusiven gastronomischen Pop-Up Projekten, wie dem Hof17, für weitere nachhaltige Aufmerksamkeit für die Inklusion sorgen.

Mit der Präsenz an sichtbaren, viel frequentierten Standorten machen wir den Mehrwert einer vielfältigen Gesellschaft auf ungezwungene Art versteh- und greifbar. Daher bilden die Sensibilisierung der Gesellschaft und der Wissenstransfer an Arbeitgeber:innen des ersten Arbeitsmarktes wichtige Teile des Konzepts. Ebenso steht die Sozialraumorientierung im Fokus des Inklusionsprojekts.

In den kommenden Jahren wird das Projekt unter dem Namen „Labor Inklusion“ weiterentwickelt. Damit das geplante innovative und sozialraumorientierte Wohn- und Arbeitskonzept umgesetzt werden kann, wird die sanierungsbedürftige Liegenschaft des Provisorium46 im Länggasse-Quartier neu- und barrierefrei gebaut.

Möchtest du unsere Projekte unterstützen? Hier gibt’s Informationen für Förderer:innen und Partner:innen.

 

Das Provisorium46

Die gemütliche inklusive Gaststube

Liebe zum Detail, Gemütlichkeit und mit Herz zubereitetes Essen und Trinken - das ist das Provisorium46. Oft als grüne Wohlfühl-Oase mitten in der Berner Länggasse bezeichnet, bieten wir unseren Gästen einen inklusiven Begegnungsort in unserer Gaststube oder auf unserer Sonnenterrasse. Denn bei uns arbeiten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung selbstbestimmt Seite an Seite. Unsere Produkte sind stets regional, saisonal und bevorzugt Bio. Unsere Menüs gibt es jeweils in fleischiger, vegetarischer sowie veganer Variante.

Die Fabrique28

Inklusion im Industriedesign

Inklusiv, inspirierend und mit Herzblut. Für das steht die Fabrique28. Der inklusive Gastronomiebetrieb ist im 20er-Jahre Industriedesign-Stil eingerichtet und schafft damit ein inspirierendes Ambiente, wie man es sonst nur in Berlin, London oder New-York kennt. Die gemütliche Stärkung am Morgen ist unser Vibe und das reichhaltige Mittagessen unser Metier. Alle saisonalen und regionalen Speisen gibt es in vegetarischer, veganer und fleischiger Variante. Sämtliche Angebote gibt es auch in Take-Away Variante.

Der Hof17

Das inklusive Pop-Up auf dem Biohof

Für nur acht Wochen vom 20. Mai bis 17. Juli 2021 entsteht das erste inklusive gastronomische Freilufterlebnis der Schweiz: Der Hof17. Die zwei Jungbauern Simu und Domi vom Biohof Grafenried und das inklusive Team der Mischbar Gastro Gruppe, zu welcher das Provisorium46 und die Fabrique28 gehören, kombinieren für dich in diesem kulinarischen Open-Air das Beste aus der Welt der Nachhaltigkeit und der Inklusion: Ein inklusives Gastronomie-Team serviert dir einen Abend lang ein 5-Gang Menü mit Zutaten direkt vom Biohof und aus der Region.

EM & WM Bar

Unsere inklusiven Fussball Pop-Ups

Wenn der Ball rollt, dann rollt auch etwas in unseren inklusiven Gastronomiebetrieben. Während den Fussball Europa- sowie Weltmeisterschaften zeigen wir alle Spiele live auf Grossbildschirm in unseren Restaurants und lassen für die Turnierzeit ein Pop-Up entstehen. Mit dem Pop-Up stellen wir während dem Fussballfest die Inklusion in den Mittelpunkt und feiern gemeinsam die beliebteste Sportart der Welt.

Der Märit46

Inklusion weitergelebt auf dem Markt

Während der Lockdown-Zeit haben das Provisorium46 und die Fabrique28 einen Pop-Up Märit lanciert. Jeden Freitag im März und April gab es den inklusiven Märit von 16.00 bis 20.00 Uhr auf der Terrasse vom Provisorium46. Es wurden regionale sowie saisonale Produkte, wie beispielsweise veganen Lachs, Ingwer-Sirup, Craft-Biere oder unsere Pommes-Gewürzmischung angeboten. Ausserdem gab es warme und kalte Getränken sowie unseren hausgemachten Burger mit Pommes aus unserem inklusiven Foodtruck.

Die Bar8

Inklusion über den Dächern von Bern

Die Bar8 enstand 2019 als Pop-Up Bar auf der Dachterrasse  des Blinden- und Behindertenzentrums in der Berner Länggasse. Mit sommerlichen Drinks, feinen Apéro-Plättchen und Live-Musik wurde ein attratkives und hippes inklusives Angebot geschaffen. Die Bar8 ist wieder in der Planung und wir hoffen 2022 eine weitere Ausgabe der Bar8 zu lancieren.